Wie wählt man die richtige Luftwärmepumpe

Bevor man mit dem Auswählen einer Luftwärmepumpe oder egal welcher Heizungsanlage beginnt, sollte man die wichtigen Faktoren klären, auf deren Grundlage die beste Anlage für Sie ausgewählt werden kann, die Ihren Bedürfnissen am besten entsprechen würde.
 
Vor dem Auswählen der Luftwärmepumpe sollten die folgenden Punkte klargestellt werden:

  • heizbare Fläche in Quadratmetern
  • möchten Sie die Luftwärmepumpe als Basis- oder Hilfsheizung nutzen
  • ist das zu heizende Eigenheim Ihr ständiger oder saisonaler Wohnsitz (Sommerhaus)
  • bei welcher Temperatur Sie das Zimmer halten möchten
  • Qualität der Innenluft (Plasmafilter, Ionisator, UV-Filter)
  • was wäre der annehmbare Preis für die Luftwärmepumpe
  • Lautstärke – möchten Sie eine sehr leise Luftwärmepumpe?
  • Design – möchten Sie ein Produkt mit hübschem Design oder ist Praktikabilität wichtiger
  • COP bzw. Leistungszahlт.

 
Sicherlich kann nicht außer Acht gelassen werden, ob Sie das Eigenheim, Wohnung, Sommerhaus ständig oder ab und zu besuchen.

 

Was ist der Wirkungsgrad der Luftwärmepumpe?
Der Wirkungsgrad bzw. COP ist eine Zahl, die zeigt, wie viel Mal mehr die Anlage Wärmeenergie im Verhältnis zum verbrauchten Strom abgibt. Also, je höher ist COP, desto grösser ist die Ersparnis.
 
COP = die erhaltene Wärmeenergie muss durch den verbrauchten Strom geteilt werden bzw. wenn COP gleich 4 ist, dann hat die Wärmepumpe folglich mit 1kWh Strom 4kWhWärme produziert.
 
Luftwärmepumpe ist eine der Heizanlagen mit dem höchsten Wirkungsgrad. Zum Beispiel bei einem Elektroheizgerät ist der COP-Wert bis 1, d.h. mit 1 kWh Strom wird 1kWh Wärme produziert. Der COP-Wert wird in den Katalogen gemäß den Bedingungen von Eurovent Certification bei +7°C Außentemperatur, 20°C Innentemperatur angeführt und die Anlage arbeitet bei Maximalleistung. Bei Änderung dieser Bedingungen ändert sich auch die Wärmeabgabe der Anlage.

Wie vergleicht man die verschiedenen Angebote?

Bei der erstmaligen Auswahl der Luftwärmepumpe können sehr viele Fragen entstehen und es kann sich als schwierig erweisen, die endgültige Entscheidung zu treffen, weil eine sehr breite Auswahl an Luftwärmepumpen erhältlich ist. Zur Vereinfachung Ihres Entscheidungsprozesses hat Cooper & Hunter diesen Beitrag erarbeitet.
 
Wärmepumpen werden in der Regel aufgrund der Fläche verkauft, die man heizen möchte, Händler bieten für dieselbe Fläche Pumpen mit unterschiedlichen Preisen an. Oft ist der Grund für den Preisunterschied, dass man für ein- und dieselbe Fläche Pumpen mit unterschiedlicher Leistung anbietet, abhängig davon, wie ist der pro 1 m² berechnete Wärmebedarf.
 
Beim Vergleichen der Anlagen gibt ein besseres Ergebnis das Vergleichen der unterschiedlichen Angebote aufgrund der Nominalleistung, weil die Grundlagen für deren Berechnung für alle Hersteller dieselben sind. Der Preis von unterschiedlichen Anlagen kann jedoch nur dann verglichen werden, wenn sie bei denselben Bedingungen ebenso viel Wärme abgeben bzw. die nominale Wärmeleistung dieser Anlagen gleich ist. In der Regel ist eine Anlage mit geringerer Leistung preisgünstiger.

Die Wärmeleistung der Luftwärmepumpe hängt von der Außentemperatur ab.
Weil bei Änderungen der Außentemperatur auch die Wärmeleistung der Wärmepumpe sich ändert, muss man bei unterschiedlichen Herstellern nachschauen, wie sich die Wärmeleistung beim Sinken der Außentemperatur ändert. Es kann sein, dass die Wärmeleistung einer Anlage, die beim ersten Blick den höchsten Wirkungsgrad hat, beim Sinken der Außentemperatur im Vergleich zu den anderen Anlagen am schnellsten sinkt. Dies bedeutet, dass der Wirkungsgrad zwar hoch sein kann, jedoch die finanzielle Ersparnis im Vergleich zu einer anderen Anlage, deren Wirkungsgrad kleiner war, eigentlich geringer ist. Somit muss man die Veränderung der Wärmeleistung bei Außentemperaturänderungen in Betracht ziehen. Zum Beispiel können Sie den Händler immer fragen, wie hoch ist die Wärmeabgabe der Ihnen angebotenen Wärmepumpe bei einer Außentemperatur von -15 Grad. Besonders wichtig ist es, dies zu berücksichtigen, wenn Sie beabsichtigen, mit der Wärmepumpe den meisten Teil der Heizperiode zu heizen oder während der Heizperiode außer der Wärmepumpe gar keine andere Heizung nutzen möchten.

Lautstärke der Luftwärmepumpe.

Der Parameter, der auf den ersten Blick unwichtig erscheint, jedoch sofort wichtig wird, nachdem die Pumpe installiert ist, ist die Lautstärke. Die Lautstärke ist es, was eigentlich stört und es ist wichtig, diese zu berücksichtigen, wenn man eine Luftwärmepumpe für das Heizen der Wohnräume wählt. Wenn man die Leistungen und Wirkungsgrade der von unterschiedlichen Herstellern angebotenen Anlagen vergleicht, ist zu sehen, dass einige Anlagen bei derselben Leistung oder bei einem höheren COP-Wert eine höhere Lautstärke haben. Zugleich gibt es auch auf dem Markt Anlagen, wo bei einem hohen Wirkungsgrad eine niedrige Lautstärke erzielt worden ist. Auf jeden Fall lohnt es sich, bei der Anschaffung der Anlage die minimal zulässige Lautstärke zu berücksichtigen.

How to choose power of the air heat pump?
Die Leistung der Luftwärmepumpe ist einer der wichtigsten Parameter, auf den man achten sollte.

 

Beim Auswählen der Leistung sollte man die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  • Größe des Wohnhauses/der Wohnung, Wärmedämmung, wie ist der Grundriss, wo ist die Installation des Innen- und Außenteils technisch möglich
  • welche Temperatur möchte man im Zimmer halten
  • möchten Sie im Sommer auch kühlen
  • mit welcher Heizungsart Sie die Luftwärmepumpe kombinieren möchten.

 

Als Grundlage der Auswahl muss man sowohl die Nominal- als auch die Maximalleistung berücksichtigen. Beim Treffen der Wahl lohnt es sich, diese zu berücksichtigen, weil in der Regel gilt, dass je kleiner die Leistung, desto preisgünstiger ist die Anlage. Bei Luftwärmepumpe ist es wichtig, dass eine Anlage mit der richtigen Leistung gewählt wird. Wenn die Anlage leistungsfähiger ist, ist es überdimensioniert, was für Sie höhere Fixkosten und eine größere Anfangsinvestition bedeutet. Wenn die Anlage keine ausreichende Leistung hat, ist es unterdimensioniert, dann arbeitet die Anlage meistens bei Maximalleistung, was in der Regel höhere Fixkosten und für die Anlage eine kürzere Lebensdauer bedeutet. Mäßige Überdimensionierung ist erlaubt. Bei Unterdimensionierung hat man aber immer die Möglichkeit, Leistung hinzuzufügen. Unterdimensionierung wird auch genutzt, wenn es nicht möglich ist, den Wärmebedarf des Hauses genau festzustellen und es notwendig ist, mehrere Pumpen zu installieren, in diesem Fall beginnt man, Anlagen hinzuzufügen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
 
Man sollte auch berücksichtigen, dass der Zustand der Wärmedämmung des Hauses/des Gebäudes beim Auswählen der Pumpe wichtig ist. Bei einer schlechten Wärmedämmung muss man eine Pumpe mit einer größeren Nominalleistung wählen und bei einer sehr guten Wärmedämmung ist es möglich, mit derselben Pumpe eine größere Fläche zu heizen.

 

Nominalleistung Wärmedämmung Mittlere Wärmedämmung Wärmedämmung
3,6 кВт 105 м² 80 м² 45 м²
4,8 кВт 150 м² 100 м² 55 м²
6,0 кВт 185 м² 140 м² 70 м²

 

Beim Auswählen der Leistung sollte man von der Tatsache ausgehen, dass der Energiebedarf eines durchschnittlichen estnischen Eigenheims 60-70 W/m² ist. Bei neueren Häusern, wo man moderne Materialien verwendet hat, ist sogar 45 W/m2 angesetzt worden.

Eine INVERTER- oder ON/OFF-Anlage?
Dank der Invertertechnologie, die das Funktionieren des Verdichters der Anlage gleichmäßig steuert, ist die Ausblastemperatur bei einer Anlage mit Inverter wesentlich gleichmäßiger und deshalb im Vergleich zu einer üblichen On/Off-Anlage für den Menschen viel komfortabler. Die On/Off-Anlage bläst kalte oder warme Luft nur bei Maximalleistung, wenn die Temperatur erreicht wird, schaltet sich aus und wenn die Temperatur sinkt, wieder ein. Weil man den Verdichter nicht zu oft ein- und ausschalten darf, ist es schon unangenehm, den dadurch bedingten Temperaturunterschied auszuhalten. 1°C ist für den menschlichen Körper bereits eine durchaus spürbare Einheit. Gewöhnlich schwankt die Temperatur mit der On/Off-Anlage über 2°C. Auch bei den Inverter-Anlagen lohnt es sich, darauf zu achten, dass es sich um eine Anlage handelt, die vor allem für Nordländer produziert worden ist und eine bereits werksseitig installierte Winterausstattung hätte.

 

Was ist Winterausstattung?
Zur Winterausstattung gehören zwei Kabel und ein Thermostat, der die Arbeit der Kabel so steuert, dass diese minimal Strom verbrauchen. Das Bodenheizungskabel wird auf dem Boden des Außenteils der Anlage so installiert, dass das infolge der Rückabtauung des Außenteils entstehende Wasser aus der Anlage herauskommt und nicht auf dem Boden der Anlage friert. Wenn das Bodenheizungskabel nicht installiert ist, dann wird das bei kaltem Wetter im Laufe des Rückabtauungsprozesses entstehende Wasser frieren und die Effizienz des Wärmetauschers des Außenteils sinkt. Erwärmungskabel des Verdichters hat das Ziel, die erforderliche Betriebstemperatur des Verdichteröls zu sichern. Dies ist die Voraussetzung für die lange Nutzungsdauer des Verdichters. Die Winterausstattung umfasst das Erwärmungskabel des Verdichters nicht, wenn es vom Hersteller nicht vorgesehen ist, in der Regel fehlt es bei Pumpen auf dem niedrigeren Preisniveau. Die Arbeit der Kabel wird vom Thermostat gesteuert, der die Kabel bei kühler werdendem Wetter einschaltet und bei wärmer werdendem Wetter ausschaltet, indem es eine bemerkenswerte Energieersparnis ergibt.

 

Allerdings gibt es auf dem Markt Angebote, wo die Winterausstattung als sog. Zusatzausstattung verkauft wird. Wenn man unter den estnischen Verhältnissen eine Wärmepumpe anbietet, sollte das Vorhandensein der Winterausstattung selbstverständlich sein wie das Lenkrad beim Auto. Eine Wärmepumpe wird immerhin angeschafft, um auch beim kalten Wetter zu heizen. Bei der Anschaffung der Anlage sollte man auch auf die minimale Außentemperatur zum Funktionieren im Heizbetrieb achten.

 

Wir hoffen, dass dieser Beitrag Ihnen beim Auswählen der Luftwärmepumpe behilflich ist.
 

Anschließend empfehlen wir Ihnen, hier den nächstliegenden Händler für Wärmepumpen Cooper & Hunter zu finden. Sie können den Händler um Rat fragen, um die endgültige Auswahl zu treffen. Ebenfalls können Sie die Produktauswahl von Cooper & Hunter in unserem Katalog hier kennenlernen.

Share:


Cooper & Hunter Support

-

Support 24H

Please fill out all required fields